Nicht so schlechte Nonfarm Payrolls verstehen

Valeria Bednarik, die Chefanalystin bei FXStreet, erklärte, dass im Dezember 156.000 Stellen geschaffen wurden, während Bankvolkswirte 178.000 erwartet hatten.

„Der Stellenaufbau für November und Oktober wurde geringfügig stärker ausgewiesen. Die Arbeitslosenquote stieg wie erwartet um 0,1 Prozent auf 4,7 Prozent. In erster Reaktion kletterte der Eurokurs auf ein neues Tageshoch, konnte das Niveau aber nicht halten und drehte wieder gen Süden. Unterstützung erhielt der Greenback von stark steigenden Löhnen“.

Die Stundenlöhne sind im Monatsvergleich um 0,4 Prozent gestiegen, während sie sich aufs Jahr hochgerechnet von 2,5 Prozent auf 2,9 Prozent verbesserten.